Thursday 3. December 2020

Methode ''Bautrupp''

Infobox

Keywords:

Methode Gruppendynamisches Bautrupp

Teamübungen Kommunikationsschwierigkeiten

Problemlösungsstrategien Teamarbeit

Gruppendynamik Zusammenarbeit Gruppe

Kooperation Mannschaftsspiel Gemeinschaft

TN-Zahl: 6 - 12
Dauer: 45 Min.
Materialien: 

kleines Kuppelzelt, 25m Seil oder Schnur,

4 Augenbinden, 2 Teppichfliesen oder Hocker

Ort: Indoor oder Outdoor
ErstellerIn: Willi
eingereicht von/am:  Willi / Herbst 2009

 

Kategorie Inhalte/Stichworte Sozialform Material

Gruppen-

dynamisches

Aufbau eines Kuppelzeltes mit verbundenen Augen.

 

Beschreibung:

  • Aufbau (Aufbauzeit berücksichtigen)
    Mit dem Seil einen Kreis mit etwa 6-8 m Durchmesser legen, an zwei
    gegenüberliegenden Punkten die Hocker (bzw. Teppichfliesen) 
    positionieren. (5`)
  • Anleitung (was sage ich den Leuten) 2 TN nehmen die Plätze auf den
    Hockern ein, mit dem Blick vom Kreis weg. Sie sehen also nie, was im
    Kreis passiert. 4 weiteren TN werden die Augen verbunden, und der
    Platz innerhalb des Kreises zugewiesen. Die restlichen TN dürfen ab
    diesem Zeitpunkt nicht mehr sprechen, und bleiben während der
    gesamten Übung außerhalb des Kreises.

    Die Aufgabe ist, nun als Gruppe innerhalb von 30` die Teile (=das
    Kuppelzelt), die sich innerhalb des Kreises befinden, richtig
    zusammenzubauen. Die Teile dürfen dabei nicht nach draußen
    gegeben und dort zusammengebaut werden.

 

Es gibt keine weiteren Erklärungen, Fragen werden natürlich beantwortet.

 

Variationen (zur Übung)
Die Zeit kann nahezu beliebig variiert werden, um die Motivation zu beeinflussen.
Es kann statt einem Kuppelzelt auch eine leichtere oder schwierigere Aufgabe
gewählt werden. (Klappstuhl, Hängematte,...) Die TeilnehmerInnenzahl kann
durch die Anzahl der MitspielerInnen variiert werden, die nicht in den Kreis
blickt aber sprechen darf. Man rechnet 1-3 Personen pro „Hocker-SpielerIn“ und
die vier „Blinden“ in der Mitte. Man kann den „lauten-selbstbewussten“ TN
absichtlich die stummen Rollen zuweisen. Dadurch passieren Rollenwechsel und
die Gruppenhierarchie wird durchmischt.
 

Hinweise (Tipps, Besonderheiten, Gefahrenhinweise,…)
Daraufhinweisen, dass die Stangen, Heringe u.ä. nicht geworfen werden dürfen.

Auswertung/Weiterarbeit (Reflexion, Verknüpfungen mit anderen Übungen)

Reflexion mittels Parametern: Koordination/Zusammenarbeit und persönlich/
emotional Jede sucht sich den entsprechenden Platz und erläutert kurz ihre Position.
Danach sind die TN eingeladen, sich gegenseitig zu interviewen. (evtl. kann das auch
die GL übernehmen) Je genauer vorher darauf hingewiesen, dass man sich bewusst
einen Platz wählen soll, desto weniger treten „Ausreden“ auf in Richtung: Ich steh

eigentlich (!) nur zufällig da...

 

Transferideen bezogen z.B. auf das Privat- oder Berufsleben:

In welchen Situationen habe ich das Gefühl, keinen Durchblick/Überblick zu haben?

Wo darf ich nicht mitreden bzw. hört mich keiner, obwohl ich eine Lösung habe? Wo

gehen Informationen verloren, weil ich nicht direkt kommunizieren kann und wie

gehe ich damit um?

Gruppe

kleines

Kuppelzelt,

25m Seil oder

Schnur,

4 Augenbinden,

2 Teppichfliesen

oder Hocker

 

 

26.09.2012

Katholische Jugend OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610 - 3311
Telefax:+43 732 7610 - 3779
kj@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://ooe.kjweb.at/
Darstellung: