Thursday 28. October 2021
06.
November
Grenzgenial - Mit meinem Gott überspringe ich Mauern
Diözesanplenum 2021
Zeit
06.11.2021
08:30 Uhr
Ort
Haus der Jugend Passau
Oberhaus 5
94034 Passau
VeranstalterIn
Katholische Jugend Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Kontakt
Katholische Jugend Oberösterreich
0732 7610 – 3311
Kosten
keine
Auf größerer Karte anzeigen

Beim heurigen Plenum der Katholischen Jugend OÖ in Passau dreht sich alles um das Thema Grenzen. Es erwarten dich spannende Keynote Speaker, die über Grenzerfahrungen sprechen und wie diese überwunden werden können. 

Vertieft werden kann das Thema auch in vielen verschiedenen Workshops. Ein Highlight wird bestimmt auch der Rückblick auf 75 Jahre Katholische Jugend OÖ.

 

>> Hier geht's zur Anmelung <<

 

Programm Samstag 6. November

  • Ab 08.30 Uhr Eintrudeln mit Frühstück
  • Ab 09.30 Uhr Start
  • 10:00-12:00 Uhr Keynote Speaker + Talkrunde
  • 14.00 - 16.15 Uhr Workshopphasen
  • 16.30 - 17.30 Uhr Österreich trifft Deutschland
  • 17.30 - 18.30 Uhr Neigungsgruppen (freiwillig)
  • 18.30 Uhr Abendessen
  • 19.30 - 21.00 Uhr Rückblick auf 75 Jahre KJ und Gespräche mit interessanten Persönlichkeiten aus dieser Zeit
  • 21.00 Uhr Gottesdienst

     

Programm Sonntag 7. November

  • Konferenzteil mit Berichten und Anliegen
  • Wahl von ehrenamtlichen Vorsitzenden

 

Workshops im Detail
 

ENTGRENZEN – Jugendarbeit auf der anderen Seite der Grenze

Johanna HaselböckLeitung: Johanna Haselböck (BDKJ-Vorsitzende Bistum Passau) und Johannes Geier (AK Stavet Mosty, Regionsseelsorger)

Johannes Geier

Katholische Jugendverbandsarbeit in Bayern – Kirchliche Jugendarbeit von der Basis her gestalten! Zusammenarbeit zwischen verbandlicher amtlicher kirchlicher Jugendarbeit am Beispiel der Diözese Passau auf der Grundlage der Strukturen der verschiedenen Ebenen von der Orts- über die Kreis-, Diözesan-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene des BDKJ (Bund der Deutschen katholischen Jugend).

 

 

ABGRENZEN – Erfahrungen und Impulse aus Begegnungen mit obdachlosen und armen MenschenLange Nacht der Kirchen in LinzBild: Obdachlosenseelsorge Martin-Luther-Platz: Lesung mit Redakteuren von Kupfermucken,  August am Bild mit Obdachlosenseelsorger Helmut Eder, hat schon viel geschrieben, über die Demokratie – was sie bedeutet, über s

Leitung: Helmut Eder (Obdachlosenseelsorger; Pfarrassistent Pfarre Don Bosco Linz)

 

Der Obdachlosenseelsorger Helmut Eder erzählt von seinen persönlichen Erfahrungen aus seiner Arbeit. Obdach- und wohnungslose Menschen kommen medial hauptsächlich in der kalten Jahreszeit vor, ansonsten erfahren sie aber hauptsächlich Ausgrenzung und Abwertung. Der Seelsorger erzählt von bereichernden Begegnungen und versucht mit den Teilnehmer*innen des Workshopes herauszufinden, wo es nötig ist, ausgegrenzte Menschen gesellschaftlich und politisch zu beteiligen.

 

 

AUSGEGRENZT – Kirche, willst du mich so wie ich bin?Stefanie HinterleitnerLeitung: Stefanie Hinterleitner (Abteilungsleitung kj Begegnungszentrum; Seelsorgerin Dompfarre Linz)

 

Die offizielle Lehrmeinung der Katholischen Kirche und Lebensrealitäten der einzelnen Menschen klafft im ganz konkreten Alltag doch auch oft auseinander. Immer wieder machen Menschen die Erfahrung, dass Kirche nicht zusammenführt und Menschen so annimmt wie sie sind, sondern ausgrenzt und vorschreibt was richtig und was falsch ist. Wie ist es in so einer Kirche zu arbeiten und zu leben? Was ist, wenn ich das Gefühl habe, die Kirche will mich nicht so wie ich bin? Wie geht man mit diesem Spannungsfeld um? Was kann jede*r Einzeln*e dazu beitragen, dass sich hier etwas ändern kann? Diesen Fragen will Stefanie Hinterleitner mit ihren eigenen Erfahrungen und jenen der Teilnehmer*innen des Workshops nachgehen.

 

 

EINGRENZEN - „Meine (engen?) Grenzen“Birgit Krenn

Leitung: Birgit Krenn (Jugendleiterin in der „KernZone Wels – Hauptsache Jugend!“; Selbstständige Referentin und Erwachsenen- bildnerin, Ausgebildete Kindergarten- und Früherziehungspädagogin)

 

Grenzen werden überall gezogen – rund um Häuser, Grundstücke, Gärten, Länder, Territorien. Auch in unserem Alltag begegnen uns Grenzen in vielfältigen Formen: Manchmal stoßen wir an unsere persönlichen Grenzen, gehen vielleicht über (von anderen definierten) Grenzen hinaus, schauen über Grenzen hinweg, überbrücken Grenzen.  In diesem Workshop wollen wir uns mit unseren eigenen Grenzen auseinandersetzen und die gesellschaftliche (und politische) Tendenz, überall Grenzen ziehen zu wollen, kritisch hinterfragen. Und wir wollen (last but not least) gemeinsam nach Wegen und Möglichkeiten suchen, wie wir Grenzen überwinden, überbrücken, überspringen können. 

 

 

GRENZENLOS – Spiel dich frei!Elisabeth Kreil

Leitung: Elisabeth Kreil (Jugendbeauftragte Dekanat Linz Nord; Mitarbeiterin Jugendkirche Grüner Anker)

 

Mauern überspringen, Hindernisse überwinden kann man nicht nur als Hürdenläufer*in im Stadion. Auch Theaterspielen kann eine grenzüberschreitende Erfahrung sein. Held sein, fliegen können, ganz leiser oder auch ganz laut sein, in verschiedenen Rollen schlüpfen, sich selbst mal ganz anders wahrnehmen. Theater ermöglicht, im Alltag geltende Grenzen, zu überwinden, sich auszuprobieren und auf neue Weise mit anderen in Kontakt zu treten. Theater ist Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen und entsteht im gemeinsamen Miteinander.

 

Was du im Workshop kennenlernst:

  • Aufwärmspiele für Körper und Stimme
  • Spiele zur Gruppenfindung
  • Improvisationsmethoden
  • szenische Umsetzungsmöglichkeiten

 

GRENZGÄNGER - Wenn ich gar nicht so hoch springen könnte…

Florian Baumgartner

Leitung: Florian Baumgartner (Seelsorger in der Pfarre Brunnenthal; ehem. Gefängnisseelsorger)

 

Wie gehen Insassen damit um, in ihrer Freiheit, in ihrem Lebensumfeld begrenzt zu sein. Wie kann man in einem Gefängnis, ein Ort voller fremdbestimmter und auferlegter Grenzen, die eigene, innere Freiheit bewahren. Wie lässt sich dies mit einem „mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ vereinbaren. Im Workshop wird ein Blick auf die Lebensrealität hinter Gefängnismauern ermöglicht und Eindrücke und Erfahrungen aus 6 Jahren Gefängnisseelsorge weitergegeben.

 

 

UNBEGRENZT – Wie kann man seine Gedankenkraft für sich arbeiten lassen?Walter Ablinger

Leitung: Walter Ablinger (Paraolympicsportler, Buchautor)

 

In diesem Workshop besteht die Möglichkeit, den Paraolympicsportler und Buchautor Walter Ablinger näher kennenzulernen und auf Themen aus seinem Keynotespeach vom Vormittag näher einzugehen. In seinem Buch geht er den Fragen nach, wie man es schafft sich realistische aber auch hohe Ziele zu setzen und diese zu erreichen und wie man Krisen und Probleme überwindet.

kj shop
Love Box

Love Box!

Die Love Box ist ein Lese-Rollenspiel für Jugendliche ab 14 Jahren.

15.00 EUR
Katholische Jugend OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610 - 3311
Telefax:+43 732 7610 - 3779
kj@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: